... mit allen Sinnen leben und glauben! Endlich Mal-Zeit! - Die kreative Mal-Werkstatt Endlich mal Zeit, in der deine Kreativität frei und bunt fließen kann.   Das Malen gibt uns die Zeit für uns selbst zurück: Eine Zeit, in der alles da  sein darf, aber nichts muss. Viel Zeit, um mit Farben zu spielen: Sonnige  Gelbtöne tanken, lustvoll leidenschaftliches Rot malen oder einfach mal  Blau machen … Dazu ist im offenen Atelier (passender Weise diesmal in  der Cafeteria) ein farbenfrohes buntes Büffet angerichtet: ein Vielerlei an  verschiedenen Farben (Acryl, Gouache, Aquarell, Kreiden etc.) und  Materialien stehen zur freien Verfügung. Mehrkosten für diesen Kurs  ca.10 €. Dabei ist Malkleidung praktisch.   Referentin: Gaby Stegmann, Münster, Religionspädagogin und Malerin  Kreistanz - Bewegte Gemeinschaft erleben Wir lassen uns von Tanzspielen, Mixern, Folkloretänzen und getanzten  Kanons gemeinsam in Schwung bringen. Ob bewegungsintensiv oder ruhig, viele Beispiele eignen sich zur Weitergabe in Schule und an ungeübte  Erwachsenengruppen. Natürlich sollen auch Tänze, die die  Bewegungskoordination in der Gruppe herausfordern und das  Schrittrepertoire erweitern, nicht zu kurz kommen. Methodische Anregungen  werden bei der Erarbeitung der Tänze mit eingebunden.  Referentin: Christiane Drescher, Mainz, Tanzpädagogin  Come together! - Singen für die Seele Neuer Kurs, neue Kursleiterin Singen hat gesundheitsfördernde Kraft, tut Körper und Seele gut, entspannt  und belebt. Im gemeinsamen Singen sind wir ganz bei uns selbst und  spüren gleichzeitig Gemeinschaft und Verbundenheit. Wir singen in diesem  Kurs kraftvolle Chants aus verschiedenen Kulturen. Wir gehen auf eine  spirituelle Entdeckungsreise zu Tönen, Klängen und Rhythmen. Die Lieder sind sehr einfach mitzusingen, deshalb singen wir ohne Noten  und Texte. Vorkenntnisse und Singerfahrung  sind nicht notwendig, nur die  Neugier und Freude am Singen. Referentin: Claudia Hesping, Bischofsheim, Singleiterin für Heilsames  Singen im Netzwerk  Singende Krankenhäuser e.V.   "Entdeckungsreise in die Bibel" - Entdecke den Textraum der Bibel  Die Worte der Bibel sind wie ein Samenkorn: Den Sinn, den sie für uns  haben, offenbaren sie nur, wenn sie in den Boden unseres Lebens gesät  werden. Dort verwandelt sie das Leben, und die Blüte erscheint. Carlos  Mesters Die Texte der Bibel bringen Erfahrungen mit Gott zur Sprache. Durch  verschiedene kreative Methoden wollen wir mit diesen Erfahrungen aus  früherer Zeit in unserem heutigen Leben in Berührung kommen. Dabei  dienen uns gemeinsame Gespräche, Besinnung,  kreatives Gestalten, Spiel und Tanz als Wege, um die "Samenkörner" in den Boden unseres eignen  Lebens zu säen. In spielerischer Weise "begehen" wir dabei den Text-Raum der Bibel und leihen Figuren und Handlungen aus biblischen Geschichten  unsereStimme. Durch Identifikation können wir den Erfahrungsschatz der  Bibel mit unseren  eigenen  Lebens-  und Glaubensgeschichten in Berührung bringen und  spüren dabei leibhaftig, wie es sich anfühlt berufen zu werden  oder geheilt  zu sein oder aufgerichtet zu werden … Die Botschaft von damals wird  nachvollziehbar in unserer Gegenwart.  Referentin: Martina Eckrich, Klein-Auheim, Leiterin für Bibliolog und  bibliodramatisches Rollenspiel, Geistliche Begleiterin Symbolwerkstatt mit Zahlen - Einer mag überwältigt werden, zwei können widerstehen und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei Zwischen Null komma nichts, Dreifaltigkeit, der Wilden 13 bis hin zu 1001  Nacht.Überall umgeben uns Zahlen, die uns begleiten. Zahlen, die uns vielleicht wichtig sind als Glückszahl, Geburtstag,  Jahreszahl oder uns erinnern an traurige Zeiten.  Eintracht oder Zwietracht- wir versuchen mit Euch sie umzusetzen als Bild,  Objekt oder Skulptur.  Auf alle Fälle nicht im Null-acht-fünfzehn-Stil.  Bringt Ihr Eure Zahlen mit >>> wir bieten eine Werkstatt mit Werkzeug und  Material     Referenten:   Mikel Hogan, Hamm, Ergotherapeut  Andreas Kaufer-Moreth, Hanau, Gemeindereferent        © 2018 Vorbereitungsteam             Impressum Foto: Sabine Braun für “Singende Krankenhäuser e.V.”